19. November 2020

Und jetzt: die Welt!

Oder es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen

von Sibylle Berg

Abschlussprojekt 2021

In ihrem Stück „Und jetzt: die Welt!“ („Oder: Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen“) lässt Sibylle Bergs Protagonistin ihr noch junges Leben Revue passieren. Eigentlich ein orientierungsloses und planloses Leben. Früher gehörte sie einem gewalttätigen Mädchen-Clan an, der sich schwache Opfer aussuchte, um an ihnen ihre Aggressionen auszulassen. Aus der Mädchen-Bande ist nun eine WG mit drei Frauen geworden (eine Art Ersatzfamilie vielleicht), wo illegal Pharmaprodukte hergestellt und lukrativ per Internet verkauft werden, weil sich aus Studium oder Ausbildung keinerlei Perspektive ergab.

Alle drei sind auf ihrer Sinn- und Liebessuche in der heutigen virtuellen Welt gefangen, die gnadenlos Ansprüche an sie stellt, welche sie nur unwillig erfüllen. Sie sind permanent über alle möglichen Kanäle online und erreichbar. Mit dabei auf dem digitalen Karussell sind die Mutter sowie die „zukünftige Ex-Liebe“ der Erzählerin, die immer wieder „dazwischenfunken“.

Die Art, wie kommuniziert wird, hinterlässt jedoch stets einen Hauch von Anonymität und Einsamkeit. Alle Beteiligten leiden irgendwie an Überfluss, Überdruss und Langeweile. Sie versuchen, – jede auf ihrer Weise – daraus zu entkommen, ob via Warten und Schweigen, via Drogenkonsum oder Shoppen. Und da draußen wäre noch die große, unbekannte Welt, die auf sie wartet. Aber diese verspricht auch nicht viel mehr, oder doch?

Es spielen: Arabella Kappel, Laura Klump und Ricarda Verena Wimmer
Regie: Vincent Kraupner  
Regie-Mitarbeit: Rafael Meltzer
Dramaturgie und Textredaktion: Dr. Lyla Cestier
Choreographie: Valentina Piperato
Ein herzliches Dankeschön an Florian Stadler für das Tango-Coaching!

Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit der Hochschule Fresenius. Zwei Klassen der Fachgebiete „Game Design & Management“ und „Motion Design & Management“ begleiten die Produktion im Rahmen ihres Seminars „Medienpraxis“ und drehen für die Aufführung und während des Projekts verschiedene Videoformate.

Dabei sind: Ingrid Amler, Matthias Baudrexl, Tristan Blaukat, Tim Bujack, Daniel Horne, Sonja Jöbkes, Corbinian Köhler, Jonas Langlinderer, David Panzer, Artur Rosin, Anuschka Schauer, Jakob Wolf
Die künstlerische Leitung übernimmt für diesen Bereich Prof. Dimitri Popov, Studiendekan.


SPANNENDES MATERIAL über das Projekt „Und jetzt: die Welt“
(Interviews, Reportagen, Portraits, Making-of, Probenaufnahmen…)
unter folgendem Link


PREMIERE: 8. Juli 2021, 20h
Weitere Vorstellungen: 9. und 10. Juli 2021, 20h

Pepper Theater München
Thomas-Dehler-Straße 12
81737 München
089 / 63 89 18 43
www.kulturbunt-neuperlach.de
veranstaltungen@kulturbunt-neuperlach.de

Weitere Vorstellungen: 16, 17. und 18. Juli 2021, 19h30

Bühne der München Film Akademie (mfa)
Oberweg 6
82008 Unterhaching
www.muenchen-film-akademie.de

Vorstellungen an der mfa: EINTRITT FREI !

Kontakt zur NMS:
Neue Münchner Schauspielschule
Ottobrunner Straße 28
82008 Unterhaching
089 / 34 84 19
mail@nms-schule.de 

Gefördert vom
Bezirksausschuss 16
Ramersdorf – Perlach
der Landeshauptstadt München