31. Mai 2020

Rafael Meltzer

Rolle // Chechov-Methode


Geboren in Lodz, aufgewachsen in Leipzig und Freiburg. Schauspielausbildung in München von 1998 bis 2002. Erstes Festengagement für zwei Jahre am Stadttheater Pforzheim. Danach Engagements an verschiedenen Bühnen in Stuttgart und an der Landesbühne Hannover.

Von 2007 bis 2013 Ensemblemitglied der Westfälischen Kammerspiele. Dort war er in über 30 Inszenierungen zu sehen. 2011 Hauptrolle in der Uraufführung der deutsch-chinesischen Koproduktion „Das weisse Zimmer“ in Qingdao. Die Produktion wurde 2012 mit dem höchsten chinesischen Sprechtheaterpreis, dem „Goldenen Löwen“ ausgezeichnet.

Er arbeitet als Sprecher, u.a. für den Schöningh-Verlag und von 2003-2016 im Rahmen der Shuttle-Lesungen der „Prager Nächte“ (Robert-Bosch-Stiftung). Nach einem Engagement am Staatstheater Kassel ist er seit 2014 Dozent für Schauspiel und von 2016-2019 Stellvertreter des Schulleiters an der Schauspielschule Kassel. Aktuell arbeitet er als freischaffender Schauspieler, Regisseur und Schauspielcoach und gibt regelmässige Schauspielworkshops, u.a. in Paris.

Seit dem Wintersemester 2018/19 ist er Dozent an der Neuen Münchner Schauspielschule.

Mehr zu Rafael Melzter