6. Oktober 2020

Der Bürger als Edelman

Komödie von Molière

PREMIERE  
Mi., 7. Oktober 2020, 19:30 Uhr

VORSTELLUNGEN 
Fr., 9./ Sa., 10. Oktober, 19:30 Uhr / So., 11. Oktober, 18:00 Uhr

WIEDERAUFNAHME
Fr., 14. Mai 2021

VORSTELLUNGEN
Sa., 15./ So., 16. Mai 2021

Im Einstein Kultur München

THEATERGRUPPE “BRETTGEFLÜSTER”

Regie: Vincent Kraupner
Choreographie: Yolanda Collado-Meißner
Coaching Bühnenfechten: Leonid Semenov

Mit: Tess de Courval, Elisabeth Diringer, Nina Dorn, Gabriele Eisebith, Vera Funke, Guido Gerhards, Christine Kippes, Skanny Morandi, Robert Obermayer, Annika Röttenbacher, Nike Schmidt

Herr Jourdain ist getrieben vom Wunsch, zu den Edlen und Glamourösen der Gesellschaft zu gehören. An Geld mangelt es ihm nicht, doch bei der Bildung hapert es. Vor allem aber – und dieser Makel klebt wie die Pest an ihm – ist Herr Jourdain eines: bloß bürgerlich. Doch wo ein unbedingter Aufstiegswille ist, da ist auch ein Weg. Er engagiert also eine ganze Armada an Privatlehrern, die ihm Nachhilfe geben in der Kunst des Fechtens, Tanzens, Singens und Philosophierens.

In seinem Wahn lässt sich Jourdain von den Schmeicheleien all jener blenden, die es nur auf sein Geld abgesehen haben. Auch Jourdains Frau und seine Tochter Lucile leiden unter dem fehlgeleiteten väterlichen Ehrgeiz. Um Luciles Liebe zum bürgerlichen Cléonte durchzusetzen, ersinnt dessen Diener ein großes Täuschungsmanöver…

Molière führt sein Publikum leichtfüßig und höchst unterhaltsam durch die Verstrickungen dieser tänzerischen Komödie.


Gefördert vom Bezirksausschuss 5
Au – Haidhausen der Landeshauptstadt München Referat für Bildung und Sport