19. Januar 2016

Vincent Kraupner

vincent_kraupner_gross

Leiter der Neuen Münchner Schauspielschule
Rolle, Theatergeschichte

Geboren in München. Studium der Fächer Schauspiel und Klarinette am Conservatoire National in Avignon sowie Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien an der Universität Passau. Gastregieassistenzen am Münchner Volkstheater, am Staatstheater Nürnberg, bei der bremer shakespeare company sowie bei den Salzburger Festspielen.

Vincent Kraupner arbeitete mit Regisseuren wie Achim Freyer, Dieter Dorn, Georg Greiwe und Gil Mehmert als Regieassistent und Produktionsleiter zusammen. Er inszenierte Schauspiele, Opern und Musicals, unter anderem am Prinzregententheater München, in der Pasinger Fabrik München sowie beim Theaterfestival in Avignon.

Vincent Kraupner ist Dozent und Coach für Schauspiel in Deutschland und in Frankreich und übersetzt neben seiner Regiearbeit Theaterstücke und Libretti aus dem Französischen und Italienischen, zuletzt „Dancefloor Memories“ von Lucie de Pauw für den SR.
Inszenierungen Oper/Musical/Konzert:

Szenische Einrichtung des Festkonzerts „Singen Hören Erleben“ zum 20-jährigen Jubiläum des Heinrich-Schütz-Ensemble Vornbach unter der musikalischen Leitung von Martin Steidler im Schloss Vornbach bei Passau (2013)

Inszenierung des Musicals„Rock Bottom in BERLIN“ (Theater Drehleier, Black Box, Gasteig München) (2012)

Regie beim Musical „Der Kleine Horrorladen“ sowie bei der Musikkomödie „Belle Partie“ von Stanislas Martin „Finzo“ und Jean-Patrice Jullian in München und Strassburg (2011)

Insznierung vonRossinis „Aschenputtel“ sowie Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“ (von der Stadt München geförderte freie Produktionen)
Inszenierungen Schauspiel:

„Tragische Komödien“ von Catherine Anne, „Alles muss raus“ von Eric Pessan (Zeughaus Passau) sowie für das Junge Schauspiel Ensemble München die Szenische Lesung „Plus oder Minus“ im Kleinen Theater Haar (2014)

„Burn baby burn“ von Carine Lacroix sowie „L’Illusion conjugale“ von Eric Assous (TeamTheater München)

„Die Kannibalen“ von Ronan Chéneau als deutschsprachige Erstaufführung beim Festival für Neue Dramatik in München (2009/10), das Vincent Kraupner zusammen mit Johanna Hasse leitete.

„Music-Hall“ von Jean-Luc Lagarce (Junges Schauspiel-Ensemble München) (2009)
Ausgezeichnet mit dem Preis für die Beste Ensembleleistung bei den Bayerischen Theatertagen am Landestheater Coburg

Vincent Kraupner ist seit 2011 Dozent an der Neuen Münchner Schauspielschule.